Metallischer Glanz auf tuchmatten Fonds: LA VENEZIANA IV knüpft mühelos an die Erfolge ihrer Vor-gängerkollektionen an. Diese Tapeten vereinen zeitlose Dessins mit jener Kompetenz und Erfahrung, wie sie nur in einer der ältesten Tapetenfabriken Europas zu finden sind. So erfordert beispielsweise der Farbauftrag ganz besonderes Wissen. Er erfolgt ähnlich dem früheren Leimdruck und verleiht den Tapeten Patina und Haptik. LA VENEZIANA IV bildet die Basis für ein klassisches Ambiente, verleiht Schlafräumen Geborgenheit, passt aber ebenso in Flur oder gar Küche. Ein Alleskönner! 

Alle Tapeten eines Kolorits lassen sich untereinander kombinieren. Es gibt mit der realistische Abbildung eines Bambuswaldes und einer filigranen Darstellung einer Fächerkoralle zwei Hauptmotive. Die Rolle der heimlichen Stars spielen hier aber einmal mehr die Unis. Da wären: 

  • Ein klassischer Blockstreifen. 
  • Ein sogenanntes Faux-Uni, das so klein gemustert ist, dass es fast einfarbig wirkt. 
  • Eine Tapete, die wirkt, als wäre die Wand mit einem Schwamm bearbeitet. 
  • Kleine, unregelmäßige Tupfen.
  • Eine Tapete mit winzigen Herzformen, die geradezu textil anmutet. 

Unsere Favoriten

Auch die Farben haben wahre Alleskönner-Qualitäten, sprich, in der Kollektion finden sich Kolorits für alle Bereiche einer Wohnung oder eines Hauses. Wer es ruhiger mag und den Blick auf das Interieur lenken möchte, greift zu einer Greige-Platin-Kombination oder einem Zusammenspiel aus Wollweiß und Silber. Einen Eyecatcher erzielt man mit einem frischen Limone-Ton, einem Mix aus Türkis und Kupfer oder dem Zusammenspiel von Braun, Gold und Platin. 

Tapeten